medizinische
Atemschutzmasken

Tel. +49 (0) 6144 – 938182 | Fax 938184 | kontakt@medizinische-atemschutzmaske.de

FFP2 und FFP3 Atemschutzmasken
Partikelfiltrierende Atemschutzmasken FFP2 und FFP3 Atemschutzmasken

Aufgrund der aktuellen Situation sind die weltweit verfügbaren und lieferbaren Bestände von medizinischen Atemschutzmasken auf ein kritisches Niveau gesunken.

Die von uns angebotenen FFP2 Atemschutzmasken und FFP3 Atemschutzmasken, sind gemäß der europäischer PSA-Verordnung auf Basis der EN 149:2001 A1:2009 für „Partikelfiltrierende Halbmasken“ von einen dafür durch die EU zugelassenem und zertifiziertem N.B. (Notified Body) - Institut bzw. Prüflabor entsprechend geprüft und bewertet. Eine geprüfte und zugelassene Maske erkennt man am CE-Kennzeichen, gefolgt von der vierstelligen Kennziffer des Prüflabors (z.B. CE0121) und der Nennung der angewandten Norm EN 149: 2001 A1: 2009 auf dem Produkt und der Verpackung.

Zurzeit können Sie partikelfiltrierende Halbatemschutzmasken FFP2 gemäß der europäischer PSA-Verordnung auf Basis der EN 149:2001 A1:2009 und FFP3 Atemschutzmasken bei uns anfragen. Sie können dazu mit unserem Anfrageformular direkt anfragen und Ihre gewünschte Bestellmenge und gewünschten Atemschutzmaskentyp ermitteln:

Wir werden Ihre Anfrage dann in unserer Vorbestellerliste vermerken und Sie baldmöglichst kontaktieren und Ihnen unseren schnellsten Liefertermin nennen.

Gerne beraten wir Sie auch zu den unterschiedlichen Einsatzmöglichkeiten und Belastungsgrenzen der verschiedenen Atemschutzmaskentypen. Wenn Sie mehr wissen wollen, können Sie sich hier auch über die verschiedenen Typen von Atemschutzmasken und die gesetzlichen Vorgaben informieren. Zudem können Sie hier unsere Anleitung zum korrekten hygienischen Tragen der Atemschutzmasken. Oder mehr über die ebenso wichtige Handdesinfektion lesen.

Die Stufe der Atemschutzmaske FFP2 hat eine maximale Leckage von 8 % und ist demnach im Gegensatz zu einem einfachen Mund-Nasen-Schutz (MNS) ein äußerst guter Schutz gegen SARS-CoV-2 (Severe Acute Respiratory Syndrome Coronavirus 2), im Volksmund kurz als Coronavirus oder Covid-19 bezeichnet, und SARS-CoV-1 (Influenza).

Aufgrund der derzeitigen Pandemie und gesundheitskritischen Lage in Deutschland haben wir, als Unternehmen, dank unseren langjährig, gewachsenen Beziehungen zu unseren Geschäftspartnern eine Hilfsbrücke als Großhandel für hochwertige Schutzmasken der Klasse FFP2 aufbauen können. Produktions und Transportkapazitäten, quasi ab Fabrik, sind aktuell für FFP2 Schutzmasken und FFP3 Schutzmasken zur Hilfe und zur weiteren Vermeidung von Engpässen bei Schutzmasken noch immer gegeben.

FFP3 Atemschutzmaske Frontansicht

Die Möglichkeiten zur Bereitstellung von Schutzmasken, haben wir intensiv geprüft, um im Besonderen an erster Stelle stehend medizinisches Personal, Krankenhäuser, Arztpraxen, Seniorenheime, Seniorenpflegeeinrichtungen und Einrichtungen des öffentlichen Lebens, die im Besonderen für die Aufrechterhaltung bzw. Versorgung der Gesundheit wichtig sind auch ausreichend mit Schutzmasken in der Pandemie bedienen zu können! Aufgrund der Empfehlung der Europäischen Union nachlesbar im Amtsblatt der europäischen Union EU 2020/403 vom 13 März 2020 stellen wir Ihnen unsere Atemschutzmasken gerne zur Verfügung.

FFP3 Atemschutzmaske Innenansicht

Alle diese im Beispiel genannten Einrichtungen und Bereiche, benötigen den bestmöglichen Schutz mit den bestmöglichsten Schutzmitteln für ihre Mitarbeiter, Angestellten und Familien um funktionieren zu können. Aufgrund der kritischen Marktsituation und den vorhandenen Produktionskapazitäten können wir durch den Einkauf direkt beim Hersteller aktuell nur nach Produktionslage der FFP2 Atemschutzmasken und FFP3 Atemschutzmasken anbieten. Zurzeit können wir Ihnen Angebote zu FFP2 Atemschutzmasken und FFP3 Atemschutzmasken machen. Gerne nehmen wir Ihre Anfrage über unsere Kontaktformular entgegen und antworten Ihnen schnellstmöglich.

Die FFP2 und FFP3 Atemschutzmasken bieten dem Träger einen wesentlich höheren Schutz als die weit verbreiteten Community-Masken, auch oft fälschlicherweise als OP-Masken bezeichnet. Diese haben in der Regel ebenfalls keine medizinische Zulassung. Informieren Sie sich bitte sehr genau beim Kauf einer Maske über deren Prüfungsstandard. Die Atemschutzmasken tragen eindeutig positiv zur Eindämmung der Pandemie bei und folgen damit auch den vorgeschlagenen Schutzmaßnahmen der Bundesregierung. Auch wenn Personen nicht direkt im täglichen Kontakt zu Infizierten oder zu Überträgern der Viruskrankheit stehen, oder die Maßnahmen von Social Distancing der Bundesregierung befolgen, haben Träger von Schutzmasken eine wesentlich höhere Sicherheit das Infektionsrisiko bei ihren täglichen Aufgaben zu reduzieren.